[Literatur] Jamie McGuire: Beautiful Oblivion (#Maddox Brothers 1)

Image and video hosting by TinyPic

Inhalt

Cami kennt Trenton Maddox bereits seit dem Kindergarten. Sie dachte jedoch nicht, dass er sie jemals auch nur wahrgenommen hat, weil die Maddox-Brüder alle Weiberhelden sind und ihr eigenes Ding machen. Umso überraschter ist sie, als er sie in der Bar, wo sie neben dem Studium arbeitet, plötzlich anspricht. Die beiden freunden sich an und sie merkt bald, dass hinter der bunten Fassade des rauen Tätowierers viel mehr steckt, als sie immer angenommen hatte. Doch Cami steckt bereits in einer komplizierten Beziehung, die sie nicht aufgeben will. Und dass Trent ihr schon bald sehr deutlich macht, dass er mehr will, bringt sie in eine komplizierte Zwickmühle…

Review

Oh. mein. Gott! Nachdem ich „Beautiful Wedding“ (Kurzroman) und „Providence“ sehr mau fand, habe ich mich schon gefragt, ob die Autorin mich überhaupt nochmal so fesseln können wird, wie mit „Beautiful Disaster“. Und sie kann!!!
Cami ist eine Studentin, 22 Jahre alt, die es mit ihrer Familie nicht eben leicht hat und sich deshalb als Barkeeperin ihr Studium selbst finanziert. Sie ist tough und nicht auf den Mund gefallen, weshalb sie mir gleich sympathisch war. Trenton Maddox merkt man gleich an, dass er vom selben Schlag ist wie sein Bruder Travis, aber er macht definitiv sein eigenes Ding. Deshalb hat er das Studium abgebrochen und wurde Tätowierer. Und ja, ich habe gerade ein echtes Faible für Tätowierer in Liros, deshalb habe ich mich regelrecht auf die Story gestürzt.

Die Beziehung der beiden entwickelt sich langsam über eine Freundschaft, wobei Trenton schon sehr früh durchblicken lässt, dass er mehr von Cami will. Sie ist sich eine Weile nicht wirklich sicher, denn eigentlich möchte sie die Beziehung zu ihrem Freund aufrecht erhalten, auch wenn diese sehr kompliziert ist. Wen das teilweise obsessive Verhalten von Travis in „Beautiful Disaster“ gestört hat (ich persönlich fand es toll), der wird bei diesem Buch froh sein, dass Trent nicht ganz so besitzergreifend ist. Man merkt natürlich trotzdem, dass Cami ihm sehr viel bedeutet und er lässt auch niemandem gegenüber einen Zweifel daran aufkommen. Im Grunde ist er genau richtig besitzergreifend und benutzt auch mal die Fäuste, wenn jemand Cami oder eine andere Person belästigt oder in die Enge treibt. Ganz ehrlich, ich stehe total auf Trent Maddox :mrgreen:

Das Ende der Geschichte hält dann einen wirklich wahnsinnigen Aha-Moment bereit, wegen dem ich dann postwendend einige Stellen der Story nochmal lesen musste.

Kurzum: Lesen!

10/10 Punkte!

Beautiful Oblivion
Originaltitel: Beautiful Oblivion
Piper Verlag, Januar 2015
Taschenbuch 9,99 Euro; E-Book 8,99 Euro
Weitere Infos direkt beim Verlag: http://www.piper.de/

Advertisements

2 Gedanken zu “[Literatur] Jamie McGuire: Beautiful Oblivion (#Maddox Brothers 1)

  1. Pingback: [Literatur] New Adult-Buchtipps | lenyas round the corner

  2. Pingback: [Literatur] Jahreshighlights 2015 | lenyas round the corner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s