[Erziehung/Lit] Ildikó von Kürthy: Unter dem Herzen

Image and video hosting by TinyPic Jahrelang versuchte die Autorin Ildikó von Kürthy, schwanger zu werden, doch es wollte nicht klappen. Als sie die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte, geschah das Unfassbare: Der Test war positiv! Mit 38 Jahren Mutter werden, das macht Angst, aber es macht auch glücklich.

Nun beginnt eine Zeit der Fragen und Zweifel, des Glücks und der Vorsicht. Und Frau von Kürthy hat sich entschieden, darüber zu schreiben.

Eigentlich hatte ich die Autorin für mich schon abgeschrieben. Ihren Roman „Mondscheintarif“ fand ich nicht berauschend und habe daher nie mehr in einen ihrer Romane hineingelesen. Da ich selbst vor einigen Monaten ein Kind bekommen habe, hat mich „Unter dem Herzen“ aber sehr interessiert und ich hoffte, mich darin wiederfinden zu können.

Schon von den ersten Seiten des Buches an, war ich überzeugt. Und erleichtert, dass ich nicht die einzige war, die sich mit dämlichen Fragen und Ängsten durch die Schwangerschaft quälte. Ildikó von Kürthy hat absolut recht, wenn sie schreibt: „Allein in dieser Sekunde werden vier Kinder geboren. Leute, es ist absolut nichts Besonderes, wenn ein Kind zur Welt kommt. Außer, es ist das eigene.“

„Unter dem Herzen“ ist mit Sicherheit von Kürthys persönlichstes Buch, denn sie beschreibt ihre Gedankengänge, ihre Überlegungen zu dieser alles verändernden Sache des Kinderkriegens. Dabei ist sie absolut ehrlich mit den erschütternden Erkenntnissen, die man gewinnt, noch bevor ein Baby auch nur 5 cm groß ist: „Ich werde nie wieder ohne Angst sein, denn ich werde etwas Ungeheuerliches zu verlieren haben.“.

Doch bei all diesen gewichtigen Überlegungen verliert die Autorin ihren Humor nicht, so dass man während der Lektüre des Buches sehr oft herzlich lachen muss:  „Erschreckend, wie viele Sorgen man sich bereits um ein Kind machen kann, das noch nicht mal Hände hat, um sich damit einen Joint zu drehen.“

Ich wünschte, dieses Buch wäre schon früher erschienen, denn es gibt einen deutlicheren Einblick in die Zeit der Schwangerschaft und in die erste Zeit der Mutterschaft als es ein Ratgeber jemals könnte. Auch von Kürthys Familie und Freunde werden nicht verschont, grenzenlos ehrlich gibt die Autorin zu: „Vererbte Babysachen und weise Ratschläge kann man nie genug bekommen, hatte ich zunächst gedacht. Heute weiß ich: Doch, man kann.“

Dieses Buch empfehle ich allen Müttern und werdenden Müttern jeden Alters. Und darüber hinaus allen, die gern einen Einblick in die innersten Empfindungen und Gedanken einer Frau gewinnen wollen, deren Leben sich nun komplett ändern wird. Es ist ehrlich, verheimlicht nichts und zeigt doch auch die schönen Seiten, die unvergesslichen Momente. Das alles gewürzt mit dem Humor der Autorin macht daraus etwas Besonderes. Ein Buch, wie man es nicht jeden Tag zu lesen bekommt.

Erschienen im Rowohlt Verlag, Dezember 2013
E-Book und Taschenbuch je 9,99 Euro
Rezension außerdem veröffentlicht auf: http://www.happy-end-buecher.de/
Weitere Informationen findet ihr hier: http://www.rowohlt.de/

Advertisements

2 Gedanken zu “[Erziehung/Lit] Ildikó von Kürthy: Unter dem Herzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s