[TV-Serie] Neustart: OUTLANDER

978-3-426-51802-1_Druck_jpg_33525463„Outlander“ ist die Serienverfilmung des Romanepos von Diana Gabaldon. Erstmals erschienen in Deutschland im Jahr 1995 unter dem Titel „Feuer und Stein“ (Band 1), wurde ich als Jugendliche vor etwa 14 Jahren auf die Bücher aufmerksam. Damals las ich unheimlich viele historische Romane und vor allem der Zeitreise-Aspekt hat mich von Anfang an gereizt. Und natürlich verknallt man sich auch ein wenig in Jamie und die Kulisse Schottlands, die Diana Gabaldon unheimlich toll beschreibt.

Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass ich immer mal wieder verfolgt habe, ob es nun verfilmt wird der nicht. Gabaldon selbst hat schon vor etlichen Jahren in einem Interview geäußert, dass ihr eine Verfilmung als TV-Serie lieber wäre, weil man so dem Stoff besser gerecht werden könne. Zum Glück ist es auch so gekommen.

In der letzten Woche strahlte VOX nun endlich die ersten beiden Folgen der Serie im Free TV aus und ich konnte mir einen Eindruck verschaffen, nachdem schon von Beginn der US-Ausstrahlung an alle möglichen Kritikunkte im Internet ausdiskutiert wurden.

Hier nun mein Eindruck:
Die Story ist meines Erachtens gut umgesetzt. Meiner Meinung nach kann man einen Buchstoff niemals 1:1 auf einen Fernsehbildschirm transportieren. Das Erzählen in einem Roman funktioniert mit Hilfe der Fantasie des Lesers. Er füllt Leerstellen in der Handlung, macht sich ein ganz eigenes Bild der Hauptfiguren und erfährt nicht zuletzt die Gedanken und Beweggründe der erzählenden Figur (in den ersten Büchern Claires).
Im Fernsehen wird eine Geschichte visuell umgesetzt. Sie transportiert sich zum Zuschauer hauptsächlich über Dialoge, Mimik und Gestik der Figuren. Macht man sich das bewusst, ist ganz klar, dass genau deshalb eine Geschichte niemals auf einem Fernsehbildschirm so sein kann, wie sie beim Lesen in unserem Kopf abgelaufen ist.

Trotzdem hält sich die Handlung der Serie – überraschend – nah an der des Buches. da ich „Feuer und Stein“ zuletzt vor etwa 8 Jahren gelesen habe, war ich positiv überrascht, wie viele Situationen des Buches mir die ersten beiden Folgen der Serie wieder ins Gedächtnis rufen konnte, eben weil sie genau so passieren, wie es im Roman erzählt wurde.
Auch die Hauptfiguren Jamie und Claire empfinde ich als überraschend gut besetzt. Jamie ist ja im Buch erst 21 Jahre alt, was man Sam Heughan gerade noch so abkauft. Bei ihm kann man sich aber auch sehr gut vorstellen, wie er den älteren Jamie spielen wird.
Caitriona Balfe spielt Claire und auch sie macht ihre Sache wirklich gut. Viele unken im Internet herum, warum man ein Model für diese bodenständige Rolle besetzen musste, jedoch empfinde ich sie als eher durchschnittlich. Klar, sie ist groß und schlank, aber wir befinden uns zu Beginn des Buches und der Serie auch am Ende des Zweiten Weltkrieges, in dem Claire als Krankenschwester gearbeitet hat. Wie wohlgenährt sollte sie also aussehen?!
Die beiden Hauptdarsteller harmonieren auch unheimlich gut zusammen. Wenn man sich mal Interviews der beiden ansieht, erkennt man auch, wieso. Sie verstehen sich nämlich auch außerhalb ihrer Rollen richtig gut.

Insgesamt lässt sich sagen: Hier entfaltet sich eine Verfilmung, die der Romanvorlage gewachsen ist, wenn sie dieses Niveau halten kann. Die Highlands als Schauplatz werden wunderbar in Szene gesetzt und die Darsteller passen einfach. Ich bin gespannt auf den weiteren Verlauf der 1. Staffel und empfehle jedem, der die Mischung aus Zeitreise, Highlands und tragischer Romantik gut findet, einzuschalten und sich selbst ein Bild zu machen.

Die Serie läuft immer Mittwochs um 20.15 Uhr auf VOX.
Jeweils eine Woche lang nach der Ausstrahlung kann man sich die letzte Folge kostenlos auf http://www.voxnow.de ansehen.
Weitere Informationen findet ihr hier: http://www.vox.de/cms/sendungen/outlander.html

Die Buchserie umfasst mittlerweile folgende Bände:
1) Feuer und Stein
2) Die geliehene Zeit
3) Ferne Ufer
4) Der Ruf der Trommel
5) Das flammende Kreuz
6) Ein Hauch von Schnee und Asche
7) Echo der Hoffnung
8) Ein Schatten von Verrat und Liebe

Weitere Infos zu den Büchern findet ihr hier:
http://www.droemer-knaur.de/home (Band 1 und 2 in ungekürzter Neuauflage)
http://www.randomhouse.de/blanvalet/ (alle Bände)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s