[Literatur] Tammara Webber: Einfach. Für dich.

Image and video hosting by TinyPic Inhalt
Jacqueline fällt Lucas sofort auf, als er sie im Hörsaal entdeckt. Sie hat etwas an sich, das ihn fasziniert. Leider lernen sich die beiden dann unter üblen Bedingungen kennen, doch Lucas merkt schnell, dass er gerne mehr als ihr Bad Boy wäre. In seiner eigenen Vergangenheit liegen jedoch Geheimnisse, die er nicht verraten kann…

Kritik
Dieses Buch erzählt die gleiche Geschichte wie „Einfach. Liebe“, das ich letztes Jahr sehr geliebt habe. Es ist eine ganz zauberhafte Liebesgeschichte aus dem Bereich New Adult, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. Aus diesem Grund fand ich die Idee auch schön, die Story noch einmal zu lesen, nur diesmal aus Lucas‘ Perspektive.
„Einfach. Für dich.“ beinhaltet neben der Geschichte um Jacqueline und Lucas aber auch die gesamte Geschichte von Lucas‘ Vergangenheit, in der er noch Landon hieß, und die man im ersten Buch nur sehr knapp kennengelernt hat. 50% des Buches sind also auch dann neu, wenn man das ursprüngliche Buch schon kennt.

Leider empfand ich die Liebesgeschichte diesmal lange nicht so gut umgesetzt wie vorher. Die Autorin geht wohl davon aus, dass man den ersten Band nicht allzu lange vorher gelesen hat, weshalb sie viele Unterhaltungen der beiden nur nacherzählt, statt sie miteinander sprechen zu lassen. Mich hat das extrem gestört, weil sich für mich die Beziehung eines Paares in Büchern über die Kommunikation, die beschriebene Gestik und Mimik sowie die Gedanken der erzählenden Figur aufbaut. Dies wurde hier oft einfach weggelassen, weil man es theoretisch schon kennt. Jedoch hätte ich das eben gern nochmal gelesen. Daher empfinde ich diesen Perspektivwechsel als interessant, aber nicht komplett gelungen umgesetzt.

Lucas/Landons Vergangenheit hingegen ist wirklich ganz interessant. Sie beginnt ein wenig schleppend, aber dann ist es doch sehr gut zu lesen.
Trotzdem muss ich zusammenfassend sagen, dass der erste Band ein echtes Highlight war, das ich absolut empfehlen kann, während dieses Buch in Ordnung ist, man muss es aber nicht unbedingt lesen.

8/10 Punkte

Erschienen im Blanvalet-Verlag, April 2015
Originaltitel: Breakable
512 Seiten
Taschenbuch 8,99 Euro
E-Book 7,99 Euro
Weitere Informationen findet ihr hier: http://www.randomhouse.de/blanvalet/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s