[Film] Die Bestimmung – Insurgent (#2)

Wer den ersten Teil, „Die Bestimmung – Divergent“ nicht kennt, sollte nich weiter lesen. Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Inhalt
Tris und Four konnten mit einigen anderen vor dem Aufstand fliehen, bei dem die Mitglieder der Fraktion Ferox mittels eines Transmitters willensunfähig gemacht wurden und viele Altruan getötet haben. Sie konnten bei den Amite unterkommen und planen dort ihre nächsten Schritte. Die Anführerin der Ken – Janine -, die auch für den Angriff verantwortlich war, hat es geschafft, die Schuld an den Ereignissen auf die Flüchtigen abzuwälzen. Tris und Four ist klar: Janine will die Macht an sich reißen und nur sie können es verhindern…

Kritik
Ich kenne die Geschichte bereits als Buch, von dem ich leider wenig begeistert war. „Divergent“ war 2013 mein absolutes Lesehighlight, doch der zweite Band war dann nicht mehr wirklich mitreißend, wenn er sich auch noch gut lesen lässt. Obwohl ich es grundsätzlich ablehne, Verfilmungen zu sehr mit ihren Buchvorlagen zu vergleichen, war ich natürlich trotzdem gespannt, wie die Story hier umgesetzt wurde.

Meinen größten Kritikpunkt am Buch, nämlich dass die tolle Liebesgeschichte zwischen Tris und Four nahezu zerstört wurde – haben die Macher des Films tatsächlich anders umgesetzt, was ich sehr gut finde. Grundsätzlich sind die Fraktionen und die ganze umzäunte Stadt, in der die Fraktionen leben, visuell extrem gut umgesetzt. Auch die Besetzung der Schauspieler ist wirklich gelungen, vor allem Tris. Man kann ihre Entwicklung von der verschüchterten Altruan im ersten Teil zur kampfbereiten Ferox in diesem Film sehr gut nachvollziehen.

Der Film wartet mit einigem an Spannung auf. Daher eignet er sich sowohl für Frauen als auch für Männer. Trotzdem bleiben die Erwartungen hinter dem ersten Film zurück, der bezüglich der Handlung einfach besser war. Wir haben ihn uns in 3D angesehen, was man sich sparen kann.
Trotz allem bin ich durchaus auf den letzten Teil der Trilogie gespannt, den ich als Buch schon gar nicht mehr gelesen habe, als Film aber ansehen werde. Vor allem das Ende von Insurgent hält eine Überraschung bereit, die verspricht, dass es im letzten Film nochmal spannend werden könnte.

Fazit
Nicht der beste Film aller Zeiten, aber durchaus sehenswert mit gut umgesetzten Special Effects und überzeugenden Schauspielern.

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Film] Die Bestimmung – Insurgent (#2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s