[Erziehung] Und wenn mein Kind dann das Fernsehen entdeckt?

Hallo ihr lieben,

ja es ist ein heikles Thema, das die Elternschaft spaltet. Fernsehen ja oder nein? Und wenn ja, was? Diese Fragen würde ich heute gern beantworten.

Ich muss sagen, ich war zunächst komplett gegen Fernsehen. Mir hat sich nicht erschlossen, warum mein Kind mit 1 Jahr schon fernsehen sollte und deshalb blieb der Kasten auch immer aus. Das erste Mal wirklich ferngesehen hat mein Sohn mit zweieinhalb. Wir bekamen eine DVD aus einer Zeitschrift geschenkt, auf der einzelne Episoden zu Kindersendungen drauf waren. Als mein Zwerg gesehen hat, dass die Micky Maus darauf abgebildet ist, hat er gefragt, ob er mal schauen darf.

Also habe ich sie eingelegt und so das Micky Maus Wunderhaus kennengelernt.
Diese Sendung war die erste, die er dann ab und zu schauen durfte, weil ich sie gut fand. Bei Micky Maus Wunderhaus werden nicht nur Geschichten von Micky und seinen Freunden erzählt, sondern es wird auch immer mit sinnvollen Themen verbunden. So wird zum Beispiel gezählt, die Formen benannt, ebenso die Farben oder auch Tierlaute zugeordnet. Ich war da schon überrascht, wie gut ich das fand und wie viel Spaß es meinem Zwerg gemacht hat. Noch heute, ein Jahr später, schaut er die gern. Jede Folge geht etwa 15 Minuten, hat also auch eine angemessene Länge.

Der Sandmann ist natürlich eine Sendung, die auch uns schon als Kinder begleitet hat und gerade, weil die Folgen recht kurz sind, ist das auch etwas, das man sein Kind anschauen lassen kann. Besonders schön finde ich immer, dass neben neuen auch die alten Folgen noch laufen, die ich als Kind gesehen habe.

Meister Manny’s Werkzeugkiste interessiert wahrscheinlich in der Mehrheit Jungs oder Mädchen, deren Papa eine Hobbywerkstatt besitzt. Da das bei uns der Fall ist, ist die Sendung wirklich gut. Es wird immer genau überlegt, wie kaputte Gegenstände repariert werden können, es wird klar gemacht, wozu die einzelnen Werkzeuge nützlich sind und auch die „Schutzkleidung“, die ein Handwerker trägt, wurde schon erklärt. Durchaus schön gemacht und kein Blödsinn.

Bei Disney-Filmen ist die Sache schon kniffliger, denn sie laufen wirklich lange und das ist allerfrühstens mit drei Jahren was. Durch die Kapitelaufteilung auf der DVD kann man die Filme aber auch stückeln und häppchenweise schauen. Der absolute Liebling ist hier Dumbo. Grundsätzlich ist es durchaus empfehlenswert, den Film (auch wenn es Disney ist) vorher selbst gesehen zu haben, aber die Film sind im Allgemeinen sehr liebevoll gestaltet.

Sondertipp für Eltern und Kind: Art Attack! In dieser Sendung, die auf dem Disney Channel läuft, werden tolle Bastelanleitungen gezeigt. Viele davon sind noch recht kompliziert für einen Dreijährigen, aber Anregungen liefert es auf jeden Fall!

Nicht empfehlen würde ich…
Spongebob Schwammkopf: Ich habe extra mal in eine Folge rein geschaltet, um mir ein Bild davon machen zu können. Die Story und die Art, wie die Figuren dargestellt werden sind in meinen Augen einfach doof, ich kann es nicht anders sagen.

– Jetzt mit dreieinhalb ist mein Sohn durch den Sohn einer Freundin auf Feuerwehrmann Sam aufmerksam geworden. Begonnen haben wir mit einer Hörspiel-CD, die er vor dem Schlafen anhören kann. Diese fand ich gut, es ist wirklich spannend und kindgerecht erzählt, wie Feuerwehrmann Sam Tiere und Menschen aus den unterschiedlichsten Situationen rettet. Maßlos enttäuscht war ich dann aber von der Serie im Fernsehen. Die Geschichten sind immer noch gut, aber die Figuren sind ohne jegliche Mimik gezeichnet, sie haben weitgehend immer denselben Gesichtsausdruck. Furchtbar!

Falls jemand – so wie ich damals – noch ein wenig orientierungslos im Dschungel des Kinderfernsehens ist, konnte ich hoffentlich ein paar nützliche Tipps geben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s