[Literatur] I want it that way von Ann Aguirre

4c8f38ecf9Inhalt
Nadia zieht mit ihrer besten Freundin und zwei Freunden in eine WG. Da sie alle Studenten sind, ist das eine bequeme Lösung, auch wenn in dem Haus sonst keine Studenten leben. Direkt am Tag des Einzugs lernen sie den mürrischen Nachbarn Ty kennen, der zwar auch noch relativ jung und wirklich gutaussehend ist, aber auch bereits Vater eines kleinen Jungen und zudem alles andere als charmant.
Trotzdem ist Nadia fasziniert von ihm und die beiden lernen sich langsam besser kennen. Doch sie merken schnell, dass ihre Leben sehr unterschiedlich sind…

Kritik
Schon ewig wollte ich mal etwas von Ann Aguirre lesen und habe mir trotzdem nie die Zeit für ihre (angeblich tollen) Sci-Fi-Romane genommen. Als nun eines ihrer New Adult-Bücher auf deutsch erschien, wollte ich es unbedingt lesen. Der Plot klingt sehr interessant: Unbedarfte Studentin verliebt sich in den mürrischen, aber heißen Nachbarn, der nur wenige Jahre älter ist als sie, aber an einem ganz anderen Punkt seines Lebens steht. Normalerweise schaffen es gute New Adult-Bücher, aus einem relativ simplen Plot richtig gute Geschichten zu machen. Leider fehlte mir hier jedoch einiges, um das auch von Aguirres Story behaupten zu können.

Nadia ist eine Studentin, die durchaus hart arbeitet, um ihr Studium zu finanzieren. Sie hat klare Vorstellungen von ihrer Zukunft im Bereich der Pädagogik und ist fleißig. Doch gerade im Umgang mit Ty, der sehr viel Verantwortung trägt, kommt sie einem mehr als einmal regelrecht naiv und weltfremd vor. Es ist, als suche sie nach einer netten Collegebeziehung, die gern irgendwann mal etwas Festes werden darf, während Ty eigentlich gar keine Beziehung sucht, weil er sowieso schon genug zu tun hat.
Gerade auch die Entwicklung seiner Figur hat mich enttäuscht. Es scheint, als hätte die Autorin über ihren Fantasiemann geschrieben und nicht versucht, ihn realistisch darzustellen. Ty ist ziemlich schnell mit tiefschürfenden Liebesbekundungen bei der Hand, die er aber dann (um den Leser bei der Stange zu halten) wieder relativiert, weil er ja eigentlich keine Zeit für eine Beziehung hat und Nadia diese auch nicht aufbürden will.

Das Buch lässt sich eigentlich schön weg lesen, aber mir war es dann doch eine Portion zu viel Schmalz, muss ich gestehen. Ich weiß noch nicht, ob ich den zweiten Band „As long as you love me“ tatsächlich lesen möchte, in dem es um Nadias beste Freundin Lauren geht. Da die Nebenfiguren wirklich gut ausgearbeitet und sympathisch waren, lohnt sich vielleicht ein Blick. Und falls es jemandem noch nicht aufgefallen ist: Die Autorin entlehnt ihre Buchtitel dieser Serie aus Songs der Backstreet Boys.
8/10 Punkte

Erschienen bei Mira Taschenbuch, August 2015
Originaltitel: I Want It That Way
352 Seiten
Taschenbuch 9,99 Euro
E-Book: 9,99 Euro
Weitere Infos findet ihr hier: http://www.mira-taschenbuch.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s