[Literatur] Jay Crownover: The Point – Entfesselte Sehnsucht (The Point #1)

9783956495014_8Inhalt

Bax kommt aus dem miesesten Stadtteil, den man sich vorstellen kann: The Point. Nach vier Jahren im Gefängnis ist er nun endlich wieder auf freiem Fuß und hat vor, herauszufinden, was damals wirklich passiert ist. Koste es, was es wolle.

Wie er schon sehr bald erfährt, ist sein bester Freund Race abgehauen, doch eine Spur führt ihn zu dessen Schwester Dovie, von der er bisher gar nichts wusste. Bax beschließt, Dovie im Auge zu behalten und auf sie aufzupassen. Zum einen, um sie zu beschützen, denn sie ist die Schwester seines besten Freundes und in The Point lauern gefährlichere Kerle in der Dunkelheit als sonst wo. Zum anderen, weil er so nah genug an Race dran ist, um sich zu rächen, sollte dieser an seiner Verhaftung schuld sein.

Kritik

Über diesen ersten Band der The Point-Reihe hatte ich vorher relativ schlechte Bewertungen gelesen und auch gehört. Das wunderte mich deshlab, weil ich die beiden Romane der Autorin aus einer anderen Serie – „In seinen Augen“ und „In seiner Stimme“ – wirklich gut fand. Doch schon, wenn man den Klapptext las, war klar: The Point wird anders sein. Rauer, gefährlicher, schonungsloser. Schon in dem kurzen Text bevor das Buch losgeht versucht die Autorin, den Leser darauf vorzubereiten, dass hier etwas anderes kommt, als man gewöhnt ist. Sie wollte unbedingt über einen echten Bad Boy schreiben. Keinen, der so weichgespült ist wie es häufig in Romanen der Fall ist, sondern einen authentischen.

Zu Beginn hatte ich meine Probleme mit dem Buch. Ständig denkt Bax über sich selbst, wie gefährlich er doch ist. Auch Dovie umtreibt dieser Gedanke permanent und bei mir entstand der Eindruck, dass Crownover versucht, einen Bad Boy dadurch zu erschaffen, dass er einfach ständig meint, er wäre einer.
Es hat bei mir sehr genau bis zur Hälfte des Buches gedauert, und dann wurde es wirklich spannend und vor allem stimmig. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin erst an diesem Punkt wirklich mit ihren Figuren im Reinen war und ab diesem Zeitpunkt wusste, wohin die Reise geht.
Also ja, es ist ihr tatsächlich gelungen, über einen echten Bad Boy zu schreiben. Und mir hat sich dann auch sehr gut erschlossen, wieso sich die Beziehung zwischen ihm und Dovie in diese Richtung entwickelt. mehr werde ich dazu natürlich nicht verraten.

Wer gerne mal ein wenig härtere Kost mag und unnahbare Antihelden zu schätzen weiß, der ist hier wohl genau an der richtigen Stelle. Ich würde raten, probiert einfach mal aus, ob diese Geschichte etwas für euch ist.

9/10 Punkte

Erschienen im Mira-Verlag, 320 Seiten
Originaltitel: Better when he’s bad
Taschenbuch 9,99 Euro
E-Book 9,99 Euro
Weitere Infos findet ihr hier: https://www.harpercollins.de/mira-taschenbuch/

The Point
1) Entfesselte Sehnsucht
2) Wilde Hingabe
3) Unbändige Begierde (erscheint im November 2016)

[Literatur] Cora Carmack: Forever in Love – Keine ist wie du (Rusk University #2)

93ea600bdfa78090Inhalt

Dylan und Silas lernen sich an dem wohl ungewöhnlichsten Ort kennen: Im Gefängnis. Obwohl sie nach einigen Stunden wieder raus sind, werden sie einander danach trotzdem nicht mehr los.
Silas, der ehrgeizige und ein wenig arrogante College-Footballer droht, aus seinem Team zu fliegen. Dylan wiederum, die übermäßig höfliche und bemüht korrekte Bilderbuchtochter, sind – wie sich herausstellt – aufeinander angewiesen. Aufgrund ihrer Gegensätzlichkeit schließen sie einen Deal, der ihr Leben verbessern soll…

Kritik

Silas kennt man schon aus dem ersten Buch der Serie, wo er ein ziemlicher Kotzbrocken war. Man konnte auch da schon erahnen, dass eigentlich mehr dahinter steckt, deshalb war ich auf dieses Buch auch sehr gespannt.

Die beiden Hautfiguren lernen sich im Gefängnis kennen – ein spannender Beginn für eine Beziehung. Silas ist ein Hitzkopf, den das ordentlich in Schwierigkeiten  bringt, weil er Gefahr läuft, das einzige zu verlieren, an dem ihm wirklich etwas liegt: Football. Dylan scheint auf der Suche nach sich selbst zu sein und die beiden schließen einen interessanten Pakt: Sie versucht, Silas zu helfen, sein Temperamt wieder in den Griff zu bekommen, wenn er ihr hilft, mehr sie selbst zu sein und nicht nur eine Ja-Sagerin.

Dylan und Silas verbindet eine schwierige Familiengeschichte. Nachdem Dylan als Kind etliche Zeit im Heim gelebt hat, wurde sie mit 9 Jahren adoptiert und versucht seitdem, dem Anspruch ihrer Eltern und ihres Umfeldes gerecht zu werden, um die beweisen, dass sie ihr neues Leben auch verdient. Silas dagegen hat eine sehr unsympathische Mutter, die sich nicht wirklich für ihn interessiert. Er kommt aus ärmlichen Verhältnissen und will etwas Besseres aus seinem Leben machen, jedoch verschweigt er seine Herkunft lieber, ebenso wie Dylan. Dass die beiden, die so gegensätzlich sind, sich am Ende zueinander hingezogen fühlen, verwundert nicht. Mir hat dabei vor allem Silas‘ bedingungslose Zuneigung berührt. Als Dylan diese aufgrund ihrer eigenen Bedenken nicht annehmen kann, ist er verletzt und schlägt (im übertragenen Sinne) wieder um sich.

Insgesamt ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung, wie es auch der erste Band der Serie schon war.

10/10 Punkte

Erschienen im Lyx-Verlag, Dezember 2015
Originaltitel: All broke down
384 Seiten
Taschenbuch 9,99 Euro
E-Book 8,99 Euro
Weitere Infos findet ihr hier: https://www.luebbe.de/lyx

Rusk University
1) Das Beste bist du
2) Keine ist wie du
3) Meine Nummer eins
4) Dir so nahe (erscheint im Februar 2017)

[Literatur] Cora Carmack: Forever in Love – Meine Nummer eins (Rusk University #3)

0ab75df9bd511bbaInhalt

Nell war immer fleißig und strebsam, ihre gesamte Collegezeit hindurch. Nun, kurz vor dem Abschluss, hat sie das Gefühl, die typischen Collegeerfahrungen verpasst zu haben. Deshalb erstellt sie eine Liste mit Dingen, die sie vor ihrem Abschluss noch erleben will. Blöderweise bekommt der Footballspieler Mateo Torres einen Teil der Liste zu sehen und setzt sich in den Kopf, Nell bei der Umsetzung zu helfen…

Kritik

Ich habe bereits die anderen beiden Bücher der Reihe sehr gerne gelesen und Mateo hat mich sowieso sehr interessiert. Er kam immer so rüber, als würde er wenig ernst nehmen und sei ein Spaßvogel. Gerade bei solchen Charakteren erwartet man, dass dahinter mehr stecken muss. Ich gestehe, die Kombination aus College und Football (bzw. Sportarten generell) finde ich großartig.

„Meine Nummer eins“ ist eine sehr schön zu lesende, kurzweilige Geschichte. Nell ist eine ziemliche Streberin, für die ihr Abschluss immer an erster Stelle stand, und die deshalb auf alle wilden Dinge, die man auf dem College so erlebt, verzichtet hat. Die Idee mit der Liste fand ich sehr interessant und sie stellte das perfekte Bindeglied zwischen ihr und Mateo dar. Es ist aüßerst unterhaltsam, Nell dabei zu begleiten, die einzelnen Erfahrungen abzuhaken.
Mateo besser kennenzulernen hat wiederum viel Spaß gemacht und tatsächlich ist er ein ganz anderer Typ, als er nach außen hin gerne vorgibt. Natürlich trotzdem fröhlich und manchmal leichtfertig, aber er ist auch sehr loyal und interessiert sich für andere.

Anders als viele andere New Adult-Geschichten beschäftigt sich diese nicht mit einem schwerwiegenden Thema und ist deshalb einfach eine schöne Wohlfühllektüre. Generell lesen sich die Bücher von Cora Carmack einfach gut weg. Sehr zu empfehlen für einen verregneten Nachmittag oder einen kuscheligen Leseabend im Bett.

9/10 Punkte

Erschienen im Lyx-Verlag, Juni 2016
Originaltitel: All played out
318 Seiten
Taschenbuch: 9,99 Euro
E-Book: 8,99 Euro
Weitere Infos findet ihr hier: https://www.luebbe.de/lyx

Rusk University
1) Das Beste bist du
2) Keine ist wie du
3) Meine Nummer eins
4) Dir so nahe (erscheint im Februar 2017)