[Literatur] Miranda Kenneally: Herz im Aus

Herz im Aus von Miranda Kenneally

 

 

Inhalt
Jordan Woods ist passionierte Footballspielerin und Quarterback in ihrem Highschool-Team. Ihr bester Freund Henry und die anderen Jungs aus der Mannschaft bilden ihren Freundeskreis und alles in allem ist sie zufrieden. Als Ty neu an ihre Schule kommt und ebenfalls ins Footballteam aufgenommen wird, interessiert sie sich erstmals für einen Jungen. Doch Ty hat einen Sack voller Probleme dabei und dann kommt doch alles anders…

Kritik
Die Inhaltsangabe hat mir bei diesem Buch sehr gut gefallen und da ich im Moment sowieso viel und gern Jugendromane lese, wollte ich auch diese Geschichte gern ausprobieren.
Miranda Kenneally hat ein gutes Händchen dafür, ihre Charaktere auszuformen und sie authentisch zu gestalten. Jordan ist eine sympathische Hauptfigur, die sich Gedanken um ihre Zukunft auf dem College macht und sich voll auf ihren Sport konzentrieren will. Wie es früher oder später aber eben passieren muss, interessiert sie sich plötzlich für einen Jungen.

Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen, doch ich hatte dennoch etwas mehr erwartet. Die erste Hälfte der Geschichte zog sich etwas öde dahin und erst, als dann eine Wendung in der Handlung eintritt, die ich nicht erwartet hatte, wird es endlich gut. Auf diese Wendung gehe ich an dieser Stelle nicht ein, um nicht zu spoilern. Aber es lohnt sich, durchzuhalten.
Das Ende kam mir dann auch etwas abrupt, weshalb es nur 4 Sterne wurden, doch ich würde noch ein weiteres von Kenneallys Büchern lesen.

Der Schreibstil ist absolut jugendfrei gehalten. Zwar erfährt man, dass die Jugendlichen ihre Erfahrungen machen, doch es wird nichts explizit erzählt. Dieser Roman eignet sich gerade deshalb und wegen der simplen, aber für Jugendliche sicher absolut aktuellen, Geschichte sehr gut für Teenies zwischen 14-18 Jahren. Vor allem Mädchen dürften hier ihre Freude haben.
8/10 Punkte

Erschienen im Verlag cbt, Dezember 2014
Originaltitel: Catching Jordan
352 Seiten
Taschenbuch: 7,99 Euro
E-Book: 6,99 Euro
Weitere Infos findet ihr hier: http://www.randomhouse.de/Verlag/cbt-Kinder-und-Jugendbuecher/16000.rhd

Advertisements

[Literatur] Colleen Hoover: Hope Forever

hope_forever-9783423716062Inhalt
Sky findet sich sonderbar. Bisher hat sie noch bei keinem Jungen irgendetwas gefühlt, der sie geküsst hat. Sie findet das selbst seltsam. Nun steht ihr erster Tag an der High School an, denn bisher wurde sie von ihrer Adoptivmutter zu Hause unterrichtet.
Neben der schrecklichen Tatsache, dass ihre beste Freundin drauf und dran ist, für 6 Monate nach Italien zu gehen, lernt sie auch noch den seltsamen aber sehr süßen Dean Holder kennen, den jeder nur bei seinem Nachnamen nennt. Es verspricht, turbulent zu werden!

Kritik
Ich habe mich, wie ich zugeben muss, von dem lockeren Anfang des Buches einlullen lassen und hielt es für eine leichte Teeniegeschichte. Da ich „Weil ich Layken liebe“ von Colleen Hoover gelesen habe, hätte ich es besser wissen müssen.

Dieses Buch wird aus Skys Perspektive erzählt, weshalb man auch schnell weiß, dass sie ein taffes Mädchen ist, das weiß, was es will und sich vor allem nicht unterkriegen lässt. Sie ist glücklich und zufrieden bei ihrer Mutter, mit der sie ein gutes Verhältnis hat, seit sie mit 5 Jahren adoptiert wurde. An die Zeit davor hat sie keine Erinnerung mehr und vermisst somit auch nichts.
Holder ist sehr seltsam, als sie ihn kennenlernt. Und immer wieder macht er Andeutungen, mit denen sie aber nichts anfangen kann. Da man von Holder nur erfährt, was er zuzugeben bereit ist, bleibt er ein Rätsel. Allerdings ist er der erste Junge, bei dem Sky wirklich etwas empfindet, deshalb ist sie trotzdem fasziniert von ihm.

Man ahnt mit der Zeit – gerade weil es ein paar Rückblicke in die Zeit vor ihrer Adoption gibt, an die sich Sky nicht mehr erinnert, von der sie aber träumt – in welche Richtung die ganze Geschichte gehen könnte. Ich werde mich hüten, hier mehr zu verraten, aber wer extrem sensibel ist, muss vielleicht vorsichtig sein. Wie gesagt, wer die anderen Bücher der Autorin kennt weiß, dass sie nicht gerade zimperlich mit den Härten des Lebens ist, auch wenn es junge Menschen betrifft und deshalb noch schwerer zu ertragen ist.
Aber gerade deswegen ist dieses Buch auch der pure Wahnsinn und man kann ab einem bestimmten Punkt nicht mehr aufhören, zu lesen. Also definitiv eine Leseempfehlung von mir!
Es ist übrigens schade, dass der Verlag den Originaltitel „Hopeless“ nicht beibehalten hat, denn er passt so perfekt zur Geschichte.
In dem Nachfolgeband „Looking for Hope“ wird dieselbe Geschichte noch einmal aus Holders Sicht erzählt.
10/10 Punkte

Erschienen im dtv-Verlag, Oktober 2014
Originaltitel: Hopeless
Taschenbuch 9,95 Euro
E-Book 7,99 Euro
Weitere Infos findet ihr hier: http://www.dtv-dasjungebuch.de/

[Literatur] Simone Elkeles: Du oder das ganze Leben (Du oder…#1)

Image and video hosting by TinyPic

Inhalt

Brittany ist das beliebteste Mädchen an ihrer Highschool. Mit ihren 18 Jahren ist sie jedoch bereits sehr unglücklich, da ihre Eltern ein oberflächliches Leben führen und sie die einzige Person zu sein scheint, die sich wirklich für ihre behinderte Schwester interessiert. Um niemandem Kummer zu bereiten und es allen recht zu machen, hat sie sich eine perfekte Identität erschaffen, mit dem richtigen Freund, ihem Platz im Cheeleader-Team und dem richtigen Image.

Alex Fuentes ist ein mexikanischer Mitschüler, vor dem jeder Respekt hat, denn er gehört der gefürchteten Gang der Latino Bloods an. Er hat sich dieser Gang angeschlossen, um seine Familie zu beschützen, wohlwissend, dass er damit jede Chance auf eine Zukunft aufgegeben hat.
Die Latinos und die Weißen führen an der Highschool in Fairfield eine Art missbilligende Co-Existenz und gehen sich, wenn möglich aus dem Weg. Weiterlesen